fbpx
Zum Inhalt springen

„Barrel Race“-Kurs mit Ralf Birkenhof

Barrel Race

Am 1. April findet auf dem Heinrichshof ein „Barrel Race“-Kurs mit dem erfahrenen Westernhorse-Trainer Ralf Birkenhof statt.

Das „Barrel Race“ (Tonnenrennen) ist neben dem Pole-Bending eine der beliebtesten Westerndisziplinen. Es werden sogar Weltmeisterschaften ausgetragen. Mit der National Barrel Horse Association of Germany hat es sich ein Verein zudem zur Aufgabe gemacht diese besonders sportlichen Prüfungen für Reiter und Pferd auch in Deutschland populärer zu machen.

Barrel RaceDie beliebteste Westerndisziplin in den USA

Ziel beim Barrel-Race ist es, drei im Dreieck aufgestellte Tonnen in kürzester Zeit zu umrunden. Der Reiter mit der schnellsten Zeit gewinnt. Trotz hoher Geschwindigkeit gilt es Vorsicht walten zu lassen. Die Tonnen dürfen zwar berührt werden, aber fällt eine um, so gibt es 5 Strafsekunden. Auch auf seinen Hut sollte man acht geben. Kommt man ohne ins Ziel gibt es nochmals 5 Strafsekunden oben drauf.

WesternreitenDer Kurs in dem die Tonnen nach dem fliegenden Start umrundet werden müssen, ist klar vorgegeben. Ein abweichen von dieser Route bedeutet die Disqualifikation.

Der Kurs ist leider bereits ausgebucht und damit ist klar: Es wird heiß her gehen im April. Die Pferde werden ins Schwitzen kommen und die Teilnehmer einen tollen Tag am Aktivstall verbringen.